Hörgeräte
Saalfeld
Porschestraße 21a, 38440 Wolfsburg
Sie befinden sich hier: Spitzentechnik in Höchstform

Spitzentechnik in Höchstform

Hören und verstehen im Störschall


Kommunikation in Geräuschkulisse und zwischen mehreren Gesprächspartnern ist die Regel. Deshalb bietet die moderne Hörsystem-Technologie auch hierfür Abhilfe.

Bei der Strategie der Störschallunterdrückung werden Störgeräusche stark gemindert. Das Eingangssignal wird in Frequenzbereiche (Kanäle) zerlegt und separat analysiert. Störschall erscheint gleich bleibend intensiv (nicht-moduliert), Sprache dagegen wechselnd intensiv (moduliert). Was passiert also bei der Unterdrückung?

Kanäle mit nicht-modulierten Signalen werden als Störschall interpretiert und bei der abschließenden Summation relativ geringer gewichtet bzw. verstärkt. Kanäle mit Sprachkomponenten werden entsprechend stärker angehoben.



Individuelle Programmierung


Während der Anpassung werden die Hörsysteme von verschiedenen Herstellern (Oticon, Phonak, Siemens/Signia, Widex und Audio Service) individuell auf die Bedürfnisse eingestellt. Das geschieht mit Hilfe von spezieller Software und Computern. So ist es möglich, höchst komplexe und individuelle Einstellungen vorzunehmen, die allen Anforderungen gerecht werden: Geräuschempfindlichkeit, Klang, Hörgewohnheiten etc.

Darüber hinaus sind moderne Hörsysteme auch in der Lage, sich selbständig auf sich verändernde Hörumgebungen einzustellen.

Das „intelligente“ Hörsystem ist heute Wirklichkeit und kann „lernen“, indem es die neu eingehenden Informationen speichert und daraufhin die Einstellungen optimiert.

Letzte Änderung 23.02.2017 um 16:21:24 Uhr